Oströhre des Alten Elbtunnels wird am 26. April 2019 wiedereröffnet

 In Deutsch

Nach acht Jahren Buazeit erstrahlt die Oströhre des Alten Elbtunnels in neuem Glanz. Neue makellose Fliesen, die die Wasserwelt der Elbe zur Zeit des Tunnelbaus vor über hundert Jahren zeigen, zieren Decken und Wände. Hergestellt wurden die Fliesen in einer Brennerei, die auf alte Keramik spezialisiert ist.

Es ist also nicht mehr alles original. Manches hingegen hat der Zeit getrotzt. Zum Beispiel die Bordsteine, die über hundert Jahre alt sind. Erhalten geblieben sind auch die grünen Jugendstil-Kassetten im Eingangsbereich.

Nach der Renovierung ist auch die Sicherheitstechnik der Oströhre nun auf dem neuesten technischen Stand.

Am 25. und 26. Mai finden anlässlich der Wiedereröffnung der Oströhre vier Konzerte statt, bei der mehr als 140 Musiker der Hochschule für Musik eine “Tunnelsymphonie” aufführen werden. Die Künstler sehen ihre Partituren mittels vernetzter Tablets, die in Echtzeit von einem Server einzeln gesteuert werden.

Besucher können sich während dieses eihzigarten Hörerlebnisses frei im Elbtunnel bewegen und die Musik so auch räumlich ganz individuell erfahren.

Tickets können zum Preis von 15 Euro ab 27. April erworben werden.

Hamburg Explore meint: Dieses einzigartige Konzerterlebnis sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Recent Posts

Kommentar verfassen