Auf der Elbe nicht aufgepasst – Skipper gerät in Schieflage

 In Deutsch

In Schieflage geriet ein Skipper aus Lübeck mit seinem Schiff, als er sich Samstagmorgen mit seiner Yacht auf der Elbe befand. Bei beginnendem Niedrigwasser fuhr sich das 12m lange Schiff im ufernahen Schilf fest und geriet so in bedenkliche Schieflage.

Schiff hängt in den Seilen

Damit das Schiff nicht umkippte, wurde es von den herbeigerufenen Rettern der Feuerwehr durch Seile und Eisenstangen gesichert.

Mit Einsetzen des Hochwassers gegen 18 Uhr konnte die Yacht mit Begleitung der Wasserschutzpolizei wieder ins Wasser gelassen werden. An Bord entstand nur geringer Schaden, verletzt wurde niemand.

Recent Posts

Kommentar verfassen