Das Chilehaus

 In Sehenswürdigkeiten


Das Chilehaus wurde 1922 bis 1924 als Kontorhaus erbaut. Architekt war Fritz Höger. Es war mit seinen zehn Stockwerken eines der ersten Hamburger Hochhäuser.

Der Bauherr Henry Sloman importierte Salpeter aus Chile. Daher rührt der Name Chilehaus.

Es wird auch das “Haus der 1000 Fenster” genannt.

Die an einen aufragenden Schiffsrumpf erinnernde nach Osten gerichtete Spitze des Gebäudes ist zu einer Ikone des architektonischen Expressionismus geworden.

Seit dem 05 Juli 2015 gehört das Chilehaus zusammen mit der Speicherstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Das Chilehaus befindet sich in der Fischertwiete 2a. Die nächstgelegene U-Bahn-Station ist die Station Messberg.

Recent Posts

Kommentar verfassen