Das Wasserschlößchen

 In Sehenswürdigkeiten

Speicherstadt Stadtführung

Das Wasserschlößchen ist ein zwischen 1905 und 1907 errichtetes historisches Gebäude in der Hamburger Speicherstadt. Gestaltet wurde es  mutmaßlich von den beiden Hamburger Architekten Bernhard Georg Hanssen und Wilhelm Emil Meerwein.

Die Ansicht von der Poggenmühlenbrücke gilt als das am meisten fotografierte Motiv Hamburgs.

Das Wasserschlßchen diente ursprünglich als Wohngebäude für jene Hafenarbeiter, die für die Wartung und Reparatur der Winden in den Speichern zuständig waren (“Windenwächter”) und das Privlieg besaßen, in der Speicherstadt wohnen zu dürfen.

Heute befindet sich im Wasserschlößchen ein Teehandel mit angeschlossener Gastronomie. Ferner dient es als Filmkulisse, z. B. für die TV-Kinderserie “Die Pfefferkörner”.

Das Wasserschlößchen befindet sich in der Dienerreihe 4. Nächste U-Bahn-Station ist die Station Messberg.

Diese und noch viel mehr Informationen erhalten Sie humorvoll vermittelt auf einer Gästeführung mit Hamburg Explore Britta Mahnke.

Recent Posts

Kommentar verfassen